Tash-Horseexperience
Heilkräuter

Heilkräuter für Pferde – Die Brennnessel

Schon in jungen Jahren erfährt man, dass die Brennnessel kein sehr zimperlicher Zeitgenosse ist. Mitunter juckt es doch ganz doll, wenn man zufällig mit der Haut an eine Nessel gerät. Dass ausgerechnet dieses Kraut ein ganz besonders vielseitiger Wunderwuzzi ist, kann man sich schwer vorstellen. Dennoch ist es aber so.

 

Brennnessel

Steckbrief

Die Brennnessel wächst gefühlt überall, ist in Mitteleuropa beheimatet. Sie wird bis zu einem Meter hoch und ist gut an ihren gezackten Blättern erkennbar. Diese sind mit Nesselhaaren besetzt, die bei Berührung abgeworfen werden und folglich die uns allen bekannten Quaddeln verursachen.

Inhaltsstoffe

Die Brennnessel enthält Nesselgift mit Histamin, Serotonin, Flavonide, Vitamin C und Eisen. Ausserdem werden Kieselsäure, Vitamin K und B und Mineralien erwähnt. Ein besonders interessanter Aspekt ist die Eigenschaft der Brennnessel, Allergien abzuschwächen. Die enthaltenen Flavonide wirken antihistamin. Das bedeutet, sie reduzieren die Menge an Histaminen, die bei allergischen Reaktionen ausgeschüttet werden. Dadurch werden Allergiesymptome gelindert. (ACHTUNG: bitte immer mit dem Tierarzt besprechen, nicht auf Verdacht verfüttern!).

Verwendete Pflanzenteile

Sowohl das Kraut, als auch die Wurzeln und Samen können verwendet werden. Blätter werden von April is August, Samen im Frühherbst gesammelt. Wurzeln zu sammeln ist generell im Herbst anzuraten, da sich dann die Pflanze langsam auf den Winter vorbereitet und die Inhaltsstoffe in der Wurzel konzentriert. Immer darauf achten, das junge Kraut zu sammeln!

 

Brennnessel

Anwendung

Tee

Die getrockneten oder frischen jungen Brennesselblätter mit kochendem Wasser aufgießen und etwa 10 Minuten ziehen lassen. ACHTUNG: Immer drauf achten, dass der Tee nicht zu heiss angeboten wird! Handwarm anbieten. Der Tee kann natürlich auch mit dem Futter vermengt werden.

Futterzusatz

Das trockene Kraut kann auch ins Futter gegeben werden. Hier etwa 20 – 40 g täglich. Ich persönlich bevorzuge es, diese Menge über das Heu zu streuen. So wird sie langsam, über ein paar Stunden verteilt, aufgenommen.

Frische Blätter

Ich selbst schneide regelmäßig die Brennnesseln im Ponyauslauf ab und lasse diese liegen. Leicht angewelkt werden diese gerne gefressen und sind meist schon am nächsten Morgen alle aufgefuttert :).

Äusserlich

Als Abkochung (150 g getrocknete Blätter in einem halben Liter Wasser kochen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Achtung: Nicht zu heiß verwenden!!

Frischsaft – Blätter ausdrücken, Frischsaft unverdünnt auftragen.

 

Pferdekochbuch, Kräuter für Pferde, Kräuterwissen

 

Heilwirkung

Die Brennnessel kann förderlich wirken bei Allergien, Juckreiz und anderen Hautleiden, wirkt Mineralstoffmangel entgegen, fördert die Verdauung, wirkt sich positiv auf den Hormonhaushalt aus. Auch kann sie eingesetzt werden bei Arthrose, Rheuma und Arthritis. Außerdem wirkt sie harntreibend und verdauungsfördernd und kann das Immunsystem stärken. Wirkt entzündungshemmend, reinigend, ausleitend und zusammenziehend. Diese Liste könnte noch weiter geführt werden, das sind aber wohl die Haupteigenschaften des Wunderwuzzis Brennnessel.

Ration

ACHTUNG: Immer sicherstellen, dass die Pferde uneingeschränkten Zugang zu Frischwasser haben! Die Brennnessel wirkt harntreibend, dem entsprechend benötigen die Pferde mehr Flüssigkeit!

Innerlich als Kur, täglich ca. 20 – 40 g. Wie erwähnt ins Futter oder übers Heu streuen, oder als Tee anbieten. Achtung: Nicht zu heiss anbieten!!

Wieder gilt: Nicht länger als vier bis sechs Wochen durchgehend verabreichen. Danach mindestens eine Pause von etwa 4 Wochen einhalten.

 

Brennnessel Pferd

GEGENANZEIGE: 

Nicht bei Verdacht auf Herzschwäche oder bei Ödemen anwenden! Kann Allergien auslösen! Kann Nesselfieber auslösen!

 

Zur Info, nur damit es erwähnt ist: Natürlich ersetzt die Fütterung von Brennnesseln keinen Arzt und vermacht uns auch keine Heilereigenschaften :) Wenn das Pferd also krank ist, unbedingt einen Tierarzt zu Rate ziehen und nicht selbst herum experimentieren!

Zum Weiterlesen:

Hagebutte – fürs Immunsystem

Spitzwegerich – Erste Hilfe Sanitäter

 

P.S. Ich mache derzeit eine Brennnessel-Tee-Haarkur 😀 Fördert den Haarwachstum und die Durchblutung der Kopfhaut. Einfach vor dem Waschen Tee aufsetzen, nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haar und die Kopfhaut einmassieren, nicht auswaschen 🙂

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Die Brennnessel - eine alte Heilpflanze | Two-Toned
    at

    […] zur Fellwechselzeit im Herbst. Tanja von Tashhorse Experience erklärt in ihrem Beitrag über die Brennnessel einige Anwendungsmöglichkeiten beim […]

  • Reply
    Akl
    at

    Wir haben die auf der Weide wild wachsen und mein Pony greift selbst zu wenn sie dazu Lust hast.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: