Tash-Horseexperience
Orange
Energetik Training mit alternativen Ansätzen

Wie Farben auf unsere Pferde wirken – ORANGE

Wie immer einleitend und erklärend, hier der Artikel über die Farblichttherapie und die Eigenschaften von Farben im generellen Sinn.

 

Wissenswertes über Orange

Die Farbe will auffallen, es ist extravagant und will provozieren. Auffällige, moderne Möbelstücke, die mitunter wandelbar sind, werden dieser Farbe zugeschrieben. Gewagter Modeschmuck, welcher auf sich aufmerksam macht ebenso. Sie ist eine warme, fröhliche Farbe.

Pony orange Mähne

Ich glaub ja, Spencer nimmt deshalb leicht zu, weil er so orange ist 😉

Die Sekundärfarbe Orange

Orange ist eine Mischung aus Rot und Gelb, es hat eine Wellenlänge von etwa 600 nm. Ihre Komplimentärfarbe ist Blau. Sie zählt zu den warmen Farben und steht für Sonne und Mitgefühl, kann aber auch als billig oder als auffallend gewertet werden. Auffallend ist es in jedem Fall, denke ich. Obwohl die Farbe eigentlich modern und frisch ist, wird sie selten in Form von Kleidungsstücken getragen. Trotz ihres sonnigen Gemüts, ist sie relativ unbeliebt.

 

Eigenschaften der Farbe

Sie wirkt anregend und wärmend. Es steigert die Konzentrationsfähigkeit und gibt Kraft. Sie wirkt Erschöpfung und Müdigkeit entgegen, wirkt gleichzeitig aber entkrampfend und entspannend.

 

Hier kann Orange gut tun

Tiere, die an Schwächezuständen leiden, kann man mit dieser Farbe unterstützen. Sie steigert die Unternehmungslust und kann bei Verspannungen unterstützend eingesetzt werden. Auch bei Depressionen kann die Farbe mit seinem sonnigen Gemüt helfen.

 

Hier ist die Farbe zu vermeiden

Sie sollte nicht bei Übergewichtigen Tieren verwendet werden. Bei Unruhe und körperlich überanstrengten, ausgelaugten Tieren sollte Orange ebenso vermieden werden.

 

Orange Decke Farblichttherapie

Orange und das Sakralchakra

Das Sakral- oder Sexualchakra liegt beim Pferd etwa auf Höhe der Kruppe. Nierenerkrankungen, oder Schmerzen im Lendenbereich oder Stimmungsschwankungen können auf eine Blockade des Sakralchakras hinweisen. Geschlechtsorgane, Nieren, Lymphfluss und die Lendenwirbelsäule werden dem Sakralchakra zugeschrieben. Das Sakralchakra kann mit Orange oder zum Beispiel mit Brennnesseln unterstützt werden. Viel Trinken oder generell Kontakt zu Wasser wirken ebenso unterstützend.

Mehr über das pferdige Sakralchakra lest ihr auf Two-Toned

 

Orange Lebensmittel

Spannend, überraschend und *Trommelwirbel* – Die Orange. Die ist aber, wie wir alle wissen, für Pferde als Futtermittel nicht geeignet.

 

Farben Pferde Orange

Farblich passende Tipps:

Wie wärs mit orangen Mähnengummis*? 😀

Für die Clickerer hab ich einen orangen Targetstick  gefunden (aus der Kategorie „brauch ich unbedingt!“)*

 

ACHTUNG: 

Hier solltet ihr Orange vermeiden –> Nicht bei unruhigen, abgespannten Tieren verwenden. Bei Übergewichtigen Tieren ist von dieser Farbe ebenso abzuraten.

 

Wenn ihr bemerkt, dass euer Pferd sich in oranger Umgebung unwohl fühlt, oder zurück weicht, wenn ihr ihm das farblich passende Halfter anlegen wollt, nehmt diese Reaktionen ernst! Die Farbwahl ist dann entweder falsch oder der Zeitpunkt einfach nicht der richtige. Ihr dürft euer Pferd niemals dazu zwingen, sich einer von euch gewählten Farbe auszusetzen. Akzeptiert die Entscheidung des Pferdes und lasst die Farbe weg.

Noch ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Das Anwenden von Farben macht euch weder zu Ärzten, noch zu Experten im Gesundheitswesen eurer Tiere. Wenn das Pferd krank ist, ruft einen Tierarzt!

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Bettina
    at

    Wie war das doch gleich? Welche Farben sehen Pferde?
    Gelb und blau – alles andere eher in Grautönen ….

    Wenn ein Pferd kein oranges Halfter mag …. klar – ist ganz wichtig! Sorry, meine Pferde haben bei der Farbwahl der Halfter kein Mitspracherecht.

    • Reply
      Tanja
      at

      So weit ich weiß, ist man sich bis heute nicht im klaren, welche Farben Pferde tatsächlich sehen können. Und wie die Artikelreihe ja sagt, geht es hier um die Schwingungen der Farben, nicht um den visuellen Aspekt 🙂 Was das Mitspracherecht betrifft, kannst du das natürlich halten, wie du magst. Ich nehme gern Rücksicht aufs Pferd in diesem Zusammenhang, auch weil ich es spannend finde! Liebe Grüße an dich und deine Pferde!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: