Tash-Horseexperience
Ingwer Pferdefütterung
Fütterung Heilkräuter

Heilkräuter für Pferde – INGWER

Hach, alleine schon der Geruch von frischem Ingwer gibt ein wohlig warmes Gefühl, findet ihr nicht? Für die Fotos zu diesem Beitrag hab ich das „Model“ aufgeschnitten und wollte sofort einen frischen Ingwer-Tee! 😀

 

Ingwer Heilkraut für Pferde

 

Steckbrief Ingwer

Der Ingwer wächst und kommt aus Asien. Hier in Europa ist er als Kulturpflanze anzutreffen, da er sich als Gewürz großer Beliebtheit erfreut und die Nachfrage dem entsprechend groß ist. Verwendet werden die Wurzelstöcke der Pflanze, welche im Herbst geerntet werden.

 

Inhaltsstoffe

Er enthält Scharfstoffe (Gingerole, Shogaole), ätherische Öle, Vitamin C und B6, Mineralstoffe, Spurenelemente und Harzsäuren. Die Shogaole entstehen bei der Trocknung von Ingwer und sollen noch wirksamer sein, als ihr Ursprung, die Gingerole.

 

Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden nur die Wurzelstöcke der Ingwerpflanze.

 

Anwendung

Wie oben bereits erwähnt, entstehen bei der Trocknung aus den Gingerolen die Shogerole, welche noch wirksamere Eigenschaften haben sollen, als die Gingerole.

***So, jetzt steht Ingwer-Tee mit Hagebuttenstückchen vor mir, gut, dass ich hier zwischendurch weg kann! :D***

 

Ingwer Pferdefütterung

 

und dann sind wir auch schon beim Thema:

Tee

Frischen Ingwer, oder in Scheiben getrockneten Ingwer mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. Danach abseihen und handwarm anbieten (bitte unbedingt drauf achten, dass der Tee nicht zu heiß angeboten wird!).

Futterzusatz

Eine kleine Menge an getrocknetem Ingwer kann der täglichen Futterration beigemengt werden. Aufgrund der enthaltenen Scharfstoffe und des zitronigen Geruchs, wird er aber nicht sofort gerne angenommen. Es sollte also mit Kleinstmengen „angefüttert“, und die Menge langsam gesteigert werden.

 

Pferdekochbuch, Kräuter für Pferde, Kräuterwissen

 

ACHTUNG:

Ingwer steht auf der Liste der dopingrelevanten Kräuter! Bedenkt das bitte, falls ihr an Turnieren, oder sonstigen Veranstaltungen dabei sein wollt, bei denen Ingwer die Teilnahme verbietet.

Bei mangenempfindlichen Pferden sollte man mit der Fütterung vorsichtig sein, da er auch reizend auf den Magen und den Verdauungstrakt wirken kann. Ist das Pferd krank, bitte immer erst mit dem Tierarzt absprechen, was gut für das Tierchen ist!

 

Ingwer

Heilwirkung

Die Bandbreite der Heilwirkungen des Ingwers ist groß. Unter anderem wirkt er schmerzstillend (deshalb die Dopingrelevanz) und stimmungsaufhellend. Er kann den Stoffwechsel regulieren und wirkt entzündungshemmend. Auch wird er zur Magenstärkung eingesetzt und wirkt sekretfördernd. Er stimuliert die Organe, fördert die Durchblutung und kann Muskelkater lindern. Er kann den Appetit anregen, wirkt erwärmend und keimabtötend. Außerdem lindert er Gelenkschmerzen und Arthrose.

Ein Tipp für migränegeplagte Menschen: Auch hier soll der Ingwer lindernd wirken.

 

Ration

Als Faustregel gilt, dass nicht mehr als 1 – 5 g pro 100 kg Körpergewicht täglich an getrocknetem Ingwer (Ingwerpulver) gefüttert werden. Hier gilt es, feinfühlig zu sein und die richtige Menge zu erkennen. Und wie immer gilt: weniger ist oft mehr! Immer nur als Kur über die Dauer von 4 – 6 Wochen anbieten. Danach folgt eine Pause von mindestens 2 Wochen. Erst danach sollte, falls nötig, die nächste Kur beginnen.

 

Getrockneten Ingwer könnt ihr bei der Krauterie bestellen!**

Ingwer wird oft auch als Dauergabe empfohlen, hierzu aber bitte unbedingt den Tierarzt eures Vertrauens zu Rate ziehen!

 

Buch Heilkräuter für PferdeWenn ihr mehr über Heilkräuter wissen wollt,
hilft euch vielleicht dieses Buch!*

 

 

Zur Info, nur damit es erwähnt ist: Natürlich ersetzt die Fütterung von Ingwer keinen Arzt und vermacht uns auch keine Heilereigenschaften.  Wenn das Pferd also krank ist, unbedingt einen Tierarzt zu Rate ziehen und nicht selbst herum experimentieren.

 

**An dieser Stelle vielen Dank an die Krauterie, für die Unterstützung dieses Beitrags!

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Heike Lux
    at

    Danke für die kurzweilige und spannende azusammenfassung über Ingwer.
    Ich würde gerne Dein Buch lesen, 1. weil ich ab März eine Kräuterausbildung beginne und 2. weil ich neben meiner Heilpraktiker Tätigkeit eben auch mit Pferdecranio unterwegs bin und die Pferde gerne noch mit Kräutern unterstützen würde.
    Liebe Grüße Heike Lux

    • Reply
      Tanja
      at

      Hallo liebe Heike! Ich selbst habe (noch?) kein Buch zur Kräuterheilkunde verfasst. In meinen Kräuter-Artikeln aber findest du immer ein, zwei Links zu interessanten Büchern 🙂 Liebe Grüße! Tanja

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: