Tash-Horseexperience
Gesunde Pferdeleckerlies
Clickertraining Fütterung

10 g Pferdeleckerlies, bitte! Darf’s ein Bisschen mehr sein?

Setzt du auch Leckerchen beim Training mit deinen Pferden ein? Ich tue es und ich gebe zu, ich liebe es, meine Pferde angemessen zu belohnen. Wenn du wissen möchtest, wie das richtige Loben funktioniert, habe ich das hier für dich schon mal aufgeschrieben. Gerade im Clickertraining loben wir viel mit Leckerchen. Damit unsere Pferde aber nicht zu dick werden und nicht nur haufenweise Müll (diese bunten Bananen-, Erdbeere-, wasweißichwasnoch-Leckerchen sehen zwar nett aus, sind aber alles andere als gesund für unsere Lieblinge) in sich rein futtern, habe ich gesucht, gelesen und getestet. Meine Belohnungs-Leckerchen-Highlights (und vielleicht auch bald deine?) möchte ich dir heute zeigen.

 

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Pferdeleckerlies

Gibt es sie, die eierlegende Wollmilchsau unter den Pferdeleckerlies? Ich hab für euch gesucht, getestet und zumindest Ableger einer solchen Multitalent-Sau gefunden! Dass meine zwei Ponys mit Leckerlies belohnt werden, wisst ihr, falls ihr hier öfter rumstöbert. Nun ist es aber eben auch so, dass eben diese Zwei ziemlich leichtfuttrig sind und schon beim bloßen Ansehen von diversen Leckereien gefühlt 3 kg Bauchspeck ansetzen und somit zwar fröhlich aber ziemlich rund durchs Leben hopsen.

 

Wer suchet, der findet – ist wirklich so!

Also hab ich mich auf die Suche nach gesunden Pferdeleckerlies gemacht, die nicht die üblichen „Schokolade“-Bestandteile wie Melasse, irgendwelche Treber und Geschmacksstoffe enthalten. Natürlich müssen diese auch schmecken, ansonsten haben Leckerlies auch für Pferde keinen belohnenden Effekt. Zwischendurch kann ich mich an so einige Testphasen erinnern, in denen das Pony vor mir stand, mir den vermeintlichen Leckerbissen vor die Füße gespuckt hat. Noch kurz ein abwertender Blick zu mir  und dann abgedreht zum nächsten Grasbüschel.

 

Leckerlie ist nicht gleich Leckerlie!

Nicht jedes Pferd findet jedes Leckerlie gleich toll. Pferde sind ebenso Feinschmecker wie wir. Was das eine genüsslich mampft und es mehr davon möchte, spuckt das andere eben aus und verlangt nach Ersatz. Aber nicht nur, dass die Geschmäcker verschieden sind, wenn ein Leckerlie schmeckt, bedeutet das immer noch nicht, dass das Pferd für eben diese Sorte Leckerlies auch gewillt ist, sich anzustrengen und motiviert mitzuarbeiten. Da gilt es eben weitere Tests durchzuführen.

 

Geschmäcker sind verschieden

Generell kann man sagen, der Herr mag süße Geschmäcker nicht so gerne. Er zieht die Möhre dem Apfel vor und geht sogar so weit, den Apfel an manchen Tagen an klein Spencer zu verschenken. Spencer hingegen scheint ein Leckermaul zu sein und freut sich mega über alles Süße. Vor allem eben Äpfel. Ihn also könnte ich wohl mit kleinen Apfelstücken glücklich machen. Aber das wäre zu einfach! 😀

 

Ich selbst hab auch Bedürfnisse, so ist das nicht…

Außerdem, so ehrlich muss ich an dieser Stelle sein, mag ich das saftige Gematsche weder in der Hosentasche noch im Leckerliebeutel. So! Damit auch meine Bedürfnisse an dieser Stelle befriedigt werden, möchte ich bitte einen trockenen Leckerbissen überreichen dürfen. An dieser Stelle ein kleiner Tipp, mein Lieblingsbeutel ist immer noch einer für Hunde von Trixie*. Anstatt umständlicher Bändchen oder Steckverschlüsse, kann man diesen mühelos auf- und zuklappen. So ist die heiße Ware (die Leckerlies) schnell geschützt, wenn die gierige Ponynase mal schnell rüberflitzt und klauen will.

 

Ab zur Siegerehrung!

So, nun hab ich also meine drei Favoriten gefunden, mit denen sowohl die Ponys als auch ich zufrieden sind. Im Übrigen hab ich beim Vorbeigehen noch dem ein oder anderen Pferdchen einen Leckerbissen zugeschoben und dann pfiffelnd nachgelinst, wie die Reaktion aussieht. Nach den teilweise baffen Pferdeaugen, gabs meistens ein genüssliches Kauen (zugegeben, bei den Hagebutten wars auch manchmal ein Spucken).

 

Hagebutten – Die Wollmilchsau, die keine Eier legen kann!

Hagebutten sind toll, sie liefern nicht nur eine geballte Landung an Vitaminen, sie verfügen dazu über eine angenehme Größe, stehen oftmals im Herbst zur Selbsternte zur Verfügung. Ich trockne diese also im Herbst gerne, oder bestelle sie in bewährter Krauterie-Qualität bei der Pferdeflüsterei. Der Hagebutte und ihren tollen Eigenschaften habe ich bereits einen eigenen Artikel gewidmet, den findet ihr hier. Die geballten fünf Sterne kann ich der Hagebutte leider aufgrund diverser Pferdespucke-Attacken nicht verleihen (ich bin etwas nachtragend). Würde man die Ponys um eine Bewertung bitten, würde aber zumindest Herrn Ponys Urteil absolut pro Hagebutte ausfallen.

 

Hagebutten, Pferdeleckerlies

Übrigens auch für uns ein toller Tipp am Rande,
die kalte Zeit beginnt langsam, ein, zwei Hagebutten
Abends in den Tee unterstützen unser Immunsystem!

Hanfnüsse – Die eierlegende Milchsau

Erstmals hab ich in einem Kräuterbuch über Hanfnüsse (Die Autokorrektur will an dieser Stelle lieber Handküsse lesen – davon bekommt man beim Füttern dieser Samen aber reichlich, versprochen!) gelesen. Die dort erwähnten Eigenschaften weckten mein Interesse. So enthalten die Samen reichlich Mineralien und Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine. Dazu strotzen sie vor mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega 6 und Omega 3. Ein für mich zusätzlich wichtiger und ansprechender Punkt ist die Größe (oder Winzigkeit?) von Hanfnüssen. Das einzelne Korn misst nämlich nur etwa 3 – 4 mm, was Hanfsamen zum idealen Partner in Sachen Pferdeleckerlies macht. Man muss nicht mühsam klein schnibbeln, sondern kann entspannt einfach mit so wenigen Körnern belohnen, wie Mensch möchte und fürs Pferd geeignet ist. Bestelltipp: Wenn ihr Hanfsamen bestellt, dann bitte immer ungeschält und in Bio-Qualität*.

 

Pferdeleckerlies, Hanfsamen

Ich hab die Samen übrigens selbst auch probiert.
Sowohl im Müsli als auch als Leckerbissen zwischendurch
sind die auch für uns Zweibeiner bestens geeignet!

 

Biostickies – Die eierlegende Wollsau, die von Zeit zu Zeit sogar Milch gibt!

Aufhorchen war angesagt, als Petra von der Pferdeflüsterei ihren Shop eröffnet hat. Hier wird der Gedanke fair zum Pferd und fair zur Umwelt groß geschrieben. Ich kann mit voller Überzeugung behaupten, dass dieser neue Shop zu meinen Favoriten zählt und absolut empfehlenswert ist. Vor allem dann, wenn euch was an unserer Erde und den vierbeinigen Bewohnern liegt. Als dort die Biostickies im Shop landeten, war mein Kräuter-Herzschlag sofort auf 180. Da gibts Leckerchen, die von Hand hergestellt werden, in Bio-Qualität, in unterschiedlichen Sorten. Allerdings mal nicht die Sorte „Synthetische Banane“ oder „Bunte Farbstoffmischung“, sondern Beimischungen von bestimmten Kräutern. So hab ich die Sorten Aroniabeere und Süßholzwurzel bestellt.

 

Pferdeleckerlie, Biostickies

Biostickies Aroniabeeren*

Diese Beeren sollen das Immunsystem unterstützen,
enthalten viele Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.
Das beste aber, die Ponys lieben den Geschmack 😀

Warum ich so begeistert bin?

Ein weiteres Highlight dieser Pferdeleckerlies ist es, dass sie sich super leicht zu kleinen Leckerbissen auseinander brechen lassen. Sie krümeln kaum und sind sogar für sehr leichtfuttrige Pferde geeignet. Hiervon darf’s also auch gerne mal etwas mehr sein!

 

Pferdeleckerlies, Biostickies

Süßholzwurzel*

Die Wurzel wirkt krampflösend und entzündungs-
hemmend und unterstützt bei Husten und Erkältungen.

War nix für dich dabei?

Falls ihr jetzt die Augen verdreht und eigentlich keine Kräuter in den Leckerlies haben wollt, euch die Größe der einzelnen Stücke nicht passt, oder ihr Leckerlis haben wollt, die den Titel „Clicker“ tragen, hab ich hier noch was für euch:

Clicker-Pferdeleckerlies!

Na? Jetzt staunt ihr 😀 Da hat mein Zauberkasten noch ne Überraschung für den Schluss aufbehalten. Diese Leckerlies sind noch kleiner, ohne Kräuter und aber ebenso Bio und voller Heu! Gibts hier*

 

Pferdeleckerlies

Foto: Pferdeflüsterei.de

Leckerlies selber backen gefällig?

Einen tollen Tipp hab ich noch, bei Nordfalben gibts tolle Backmischungen, auf die ihr jetzt mit dem Gutscheincode „THE10“ auch noch 10 % Rabatt auf euren Einkauf bekommt 🙂

Lesetipp und Neugier auf eure Tipps am Ende: 

Egon, alias Mini-Shetty war auch shoppen, was er so für sich entdeckt hat und worüber er sich besonders freut, könnt ihr hier nachlesen!

Ihr habt auch tolle Leckerlies gefunden? Welche verwendet ihr für eure Pferde? Ich freue mich immer über Ideen und neue Entdeckungen! Plaudert einfach drauf los! 🙂

You Might Also Like...

No Comments

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: