Tash-Horseexperience
Heilkräuter Meerrettich
Heilkräuter

Heilkräuter für Pferde – Meerrettich

… der bei uns in Österreich übrigens Kren genannt wird – aus der Rubrik „wieder was gelernt“. Ich persönlich finde Meerrettich toll, ist er ja irgendwie der nicht asiatische Wasabi, gell 😀 . Ich mag sowohl den scharfen Geschmack als auch die nachfolgende Schärfe, die in die Nase zieht, wenn man etwas zu viel erwischt.

Allerdings tränen mir jetzt (zugegeben) die Augen – hab soeben das Fotomodel gerieben (ihr sollt ja auch was zum Ansehen haben).

 

Steckbrief Meerrettich

Er stammt aus Ost- und Südeuropa. Wir hier kennen ja immer nur die kleinen Stummel des Wurzelstocks, insgesamt wird dieser aber bis zu einem halben Meter lang (eine halbe Spencerhöhe quasi, was gar nicht so klein ist). Geerntet wird der Meerrettich (oder eben Kren) von Herbst bis ins Frühjahr. Das macht deswegen Sinn, weil sich die wertvollen Inhaltsstoffe dann nicht auf die Pflanze oberhalb der Erde konzentriert, sondern eben in die Wurzel zurück zieht. Im Englischen heisst der Kren übrigens Horseradish – muss ja fast gut für Pferde sein, oder?

 

Meerrettich Pferde

 

 

Inhaltsstoffe

Der Wurzelstock enthält Vitamine (B1, B2, B6, C), Ätherische Öle, Senföle, Allicin, Flavonide, Mineralstoffe (Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor), Schleimstoffe, Arginin und Asparagin.

Verwendete Pflanzenteile

Verwendet wird der Wurzelstock der Pflanze. Wie man Kren selbst anbauen kann, könnt ihr hier nachlesen.

 

Anwendung

Innerlich als Futterzusatz

Kren kann sowohl frisch gerieben, als auch in getrockneter Form dem Futter beigemengt werden, oder bei Bedarf zur freien Entnahme zur Verfügung gestellt werden.

 

Heilwirkung

Der Wurzelstock hat eine entgiftende, entkrampfende und schleimlösende Wirkung. Außerdem ist er für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt. Er soll antibakterielle, antivirale und antifungale Eigenschaften besitzen. Eingesetzt wird Meerrettich bei Verdauungsbeschwerden und Atemwegserkrankungen, sowie bei wiederkehrenden Infekten und sogar Phlegmone. Er regt den Stoffwechsel an und kann bei Entzündungen unterstützen.

 

Auch bei Problemen mit den Atemwegen wird die Fütterung von Kren empfohlen. Weitere Tipps zu langanhaltendem Husten bei Pferden gibt Two Toned.

 

Meerrettich, Kren

 

Gegenanzeige

Meerrettich kann Magen-Darm-Beschwerden auslösen und begünstigt die Bildung von Magengeschwüren. Pferde mit Schilddrüsenproblemen sollten nicht mit der Wurzel therapiert werden.

 

Ration

Pferde erhalten täglich 10 – 15 Gramm an getrocknetem Meerrettich. In akuten Fällen: Frisch gerieben wird eine Gabe von bis zu 25 Gramm pro 100 Kg Körpergewicht empfohlen.

 

Getrockneten, granulierten Meerrettich könnt ihr bei der Krauterie bestellen**
Meerrettich Pferdefütterung

Für alte Pferde wird im Buch „Ingwer, Meerrettich und Süßholz in der Pferdefütterung*“ empfohlen, alle paar Wochen eine einwöchige Gabe von 10 Gramm frischen Meerrettich pro 100 Kg Körpergewicht zu verabreichen.

 

Weitere Heilkräuter

 

Zur Info, nur damit es erwähnt ist: Natürlich ersetzt die Fütterung von Meerrettich keinen Arzt und vermacht uns auch keine Heilereigenschaften.  Wenn das Pferd also krank ist, unbedingt einen Tierarzt zu Rate ziehen und nicht selbst herum experimentieren.

 

**An dieser Stelle vielen Dank an die Krauterie, für die Unterstützung dieses Beitrags!

 

 

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Pferde im Herbst | Ganzheitliches Pferdetraining
    at

    […] machen lassen. Ist dann trotzdem eine Wurmkur nötig, kannst du dein Pferd mit Kräutern wie Meerrettich, Knoblauch oder Walnussblättern […]

  • Reply
    Diagnose: RAO/IAD/COPD….. | Two-Toned
    at

    […] Probieren könnte Eigenbluttherapie oder Akupunktur (hier kann ich in Oberösterreich Dr. Martina Simmerer und Dr. Sabine Pollhammer sehr empfehlen), Akupressur (zb Ohrakupressur oder Laserakupunktur haben sich bei Blume auch sehr bewährt) oder Cranio Sacral Balance – sprecht euch hier mit eurem Tierarzt ab! Es gibt viele alternative Methoden, die zur Unterstützung zum Einsatz kommen können! Bei Tash-Horseexperience gibt übrigens einen guten Kräutertipp: den Meerrettich. […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: