Tash-Horseexperience
Heilkräuter

Heilkräuter für Pferde – Der Spitzwegerich

Der Erste-Hilfe-Sanitäter unter den Heilkräutern!

Der Spitzwegerich wächst auf fast allen Wiesen, wird aber von vielen verkannt, bzw. weiß kaum jemand über seine Bandbreite der Heilwirkung. Heute also, als weiterer Wunderwuzzi, den man überall und den ganzen Sommer über sammeln kann, die Eigenschaften des Spitzwegerichs.


 Spitzwegerich

Steckbrief:

Den Spitzwegerich findet man auf Wiesen und Wegrändern. Er ist sowohl in Europa, als auch in Asien und mittlerweile in Amerika zu finden. Im Frühling treiben die charakteristischen Blätter aus, ab Mai wächst der kantige Stängel, an welcher Spitze er eine ährenformige Blüte trägt. Aus dieser Blüte entstehen später Früchte mit Kapseln.

 

Inhaltsstoffe:

Der Wegerich führt dem Körper wichtige Mineralsalze zu. Außerdem enthält er Schleimstoffe, Saponine, Glykoside, Gerbstoffe, Kieselsäure, Vitamin C, antibiotische Stoffe und ätherisches Öl.

 

Verwendete Pflanzenteile:

Zur Verwendung kommen sowohl Blätter, als auch Wurzeln und Samen. Gesammelt wird der Spitzwegerich bei trockener Witterung und bitte nicht direkt neben stark befahrenen Straßen! Wissenswert: Die Trocknung der Blätter bedarf ein wenig Sorgsamkeit, dauert der Trockenvorgang zu lange, bilden die Blätter schwarze Flecken aus und werden damit unbrauchbar. Verfärbte Blätter also bitte sofort entsorgen und NICHT verfüttern.

Spitzwegerich Blatt

Anwendung:

Tee für die Atmung

Die getrockneten Blätter mit kochendem Wasser aufgießen und ziehen lassen. Dieser Tee wirkt unterstützend bei Atemwegserkrankungen, Asthma und Husten. Er wirkt schleimlösend undlindert Entzündungen. Ganz nebenbei ist der Tee auch gut für die Verdauung und regt den Stoffwechsel an.

Frische Blätter bei kleineren Verletzungen

Ihr holt euer Pferd von der Weide und entdeckt eine kleine frische Schramme? Dann gleich nochmal ein paar Meter zurück gewandert, Spitzwegerichblätter in der Hand zerrieben und auf der Wunde verteilt. So wird die Wunde sowohl desinfiziert, als auch die Blutung (falls vorhanden) gestoppt und die Wundheilung angeregt. Praktischer Tipp auch, wenn ihr euch selbst unterwegs verletzt 🙂

Pflanzensaft für Verdauung und Wunden

Presst man die Blätter aus, erhält man Pflanzensaft. Dieser wirkt äusserlich lindernd bei Insektenstichen, bei Hautirritationen, Verletzungen und schlecht heilenden wunden. Innerlich eingenommen, hilft er bei Darmentzündungen und Magenschmerzen. Ausserdem reinigt er das Blut.

Spitzwegerich Pferd

Heilwirkung:

Der Spitzwegerich wird innerlich vorwiegend bei Problemen der Atmungsorgane und äusserlich für Wunden zur Desinfektion oder bei Insektenstichen zur Beruhigung verwendet. Dazu ist er reich an Mineralstoffen und hilfreich bei Verdauungs- und Stoffwechselbeschwerden. Außerdem unterstützt er die Entgiftungsfunktion der Leber und wird bei Nierenerkrankungen eingesetzt. Er wirkt schleimlösend, auswurffördernd, blutreiningend, und antibakteriell.

Ration:

Zur maximalen Ration habe ich leider keine Infos parat.. Hier würde ich also Bedarfsmäßig Gefühl walten lassen. Wie bei allen Kräutern gilt, nicht die Masse machts, sondern das richtige Maß. Also füttert davon immer nur so viel, wie tatsächlich benötigt wird und nicht mehr. Zur Erinnerung: Getrocknete Blätter mit schwarzen Flecken bitte sofort entsorgen und nicht füttern!

Auch die Hagebutte hat einiges zu bieten! –> Hier gehts lang!

Dass die Brennnessel nicht nur brennt, wisst ihr schon? –> Hier weiter lesen!

Zur Info, nur damit es erwähnt ist: Natürlich ersetzt die Fütterung von Spitzwegerich keinen Arzt und vermacht uns auch keine Heilereigenschaften 🙂 Wenn das Pferd also krank ist, unbedingt einen Tierarzt zu Rate ziehen und nicht selbst herum experimentieren.

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Claudia
    at

    hi!

    Danke für die tollen Infos, ich wusste gar nicht, dass Spitzwegerich bei so vielen Dingen zum Einsatz kommen kann.

    Da hätte ich noch eine Frage, er regt auch den Stoffwechsel an. Ist es dadurch sinnvoll ihn beim Fellwechsel zu verfüttern?

    lg Claudia

    PS: Als Tee kommt er auf jeden Fall in die Stallapotheke.

    • Reply
      Tanja
      at

      Huhu, sorry, irgendwie hab ich deine Frage überlesen… wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Kraut gut für dein Pony ist, frag bitte vor der Fütterung immer deinen Tierarzt oder Heilpraktiker 🙂 Gerade, wenn du mehrere Kräuter fütterst, können sich diese gegenseitig in ihrer Wirkung beeinflussen. Da solltest du immer vorsichtig sein!

      Allerliebste Grüße!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: