Tash-Horseexperience
Empfehlung Pferdebücher
Training mit alternativen Ansätzen Wissenswertes rund ums Pferd

Buch-Geschenketipps für Pferdefreunde

Weihnachten rückt in großen Schritten näher. Und damit auch das wöchentliche Gehetze um Geschenke. Man will seinen Lieben Freude bereiten und macht sich demnach viele Gedanken um die Frage: Was schenke ich? Pferdebücher!

Um euch diese Frage etwas zu erleichtern, zumindest was eure pferdenärrischen Freunde und Verwandten angeht, möchte ich euch heute zeigen, welche Bücher ich gerne gelesen habe und sehr empfehlen kann.

 

Pferdebücher – natürlich, was sonst? 

Pferdebücher können nicht nur hilfreiche Ratgeber sein, sie erweitern unseren Horizont und bringen uns immer wieder Neues bei. Nicht immer hat man die Möglichkeit, viele verschiedene Trainer zu den unterschiedlichsten Themen zu befragen und von ihnen zu lernen. Pferdebücher können uns also in alle Richtungen bereichern.

Hier also meine Topp-Liste – viel Spaß beim anschließenden Shoppen! <2

 

1. Pferdeverhalten

Das Tao der Pferde – von Karsten Kulms

Pferde nehmen die Welt anders wahr als wir es tun. Das Buch „Das Tao der Pferde“ bringt uns bei, unsere Wahrnehmung der der Pferde anzupassen und unsere Vierbeiner besser zu verstehen. Pferde leben im Hier und Jetzt. Sie denken nicht an gestern, nicht an morgen. Achtsamkeit und das Sein im Moment sind wichtige Eigenschaften im Zusammensein mit Pferden. Zu diesem Buch habe ich bereits einen Artikel verfasst. Ich kann sagen, dass mich dieses Buch wirklich sehr voran gebracht hat und die Beziehung zu meinen Pferden nochmals gestärkt hat. Ein absolutes Muss im Bücherregal des Pferdefreundes!

Das Tao der Pferde*

 

Die Intelligenz der Pferde – von Marlitt Wendt

Dieses Buch von Marlitt Wendt ist einer meiner Favoriten im Bücherregal. Ein besonders interessanter Teil davon sind die kognitiven Fähigkeiten des Pferdes, also Aktivität, welche zur Verarbeitung von Wissen genutzt wird (wie Wahrnehmung, Erinnerung, Denken usw.). Leistungen des Gehirns also. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Pferde die Geschehnisse rund um sie herum nicht in deren Intensität differenzieren können? Ihr reitet, das Pferd konzentriert sich plötzlich aber mehr auf den Menschen, der an der Reitbahn steht, oder auf die grasenden Pferde nebenan. Wiederum ein absolutes Muss im Bücherregal des Pferdefreundes. 🙂 Eine ausführliche Rezension zum Buch gibts hier. 

*

2. Pferde trainieren

Clickertraining: Positive Verstärkung in der Pferdeerziehung – von Mata Pohl

Dieses Buch erklärt die Lerntheorien. Das Wissen darum ist super wichtig, wenn man Pferde trainieren will, ganz egal, ob man mit oder ohne Clicker trainiert. Die Unterschiede zwischen negativer und positiver Verstärkung, wie man was richtig einsetzt und wie man mit dem Clickertraining beginnt, lest ihr in diesem kleinen Büchlein von Mata Pohl.

Clickertraining Buch*

Ponys ganz groß – von Ruth Katzenberger

Originelle Beschäftigungsideen für kleine (und auch große) Pferde! Dieses Buch hab ich in einem durch gelesen – hier findet man sowohl Tipps zum Ponykauf, als auch Grundlagen der Ausbildung, ein paar Zirkustricks, Wander-Tipps und Agility Inspirationen. Gerade, wenn man zwischendurch mal ins Stocken kommt oder Ideen sammeln möchte, was man so alles erarbeiten kann, ist man mit diesem Buch sehr gut beraten. Es bietet nicht nur Anregungen, sondern leitet auch kurz und knapp durch mögliche Wege zum Ziel.

 

*

Pferde gymnastizieren mit dem Clicker – von Viviane Theby

Hier findet ihr tolle Trainingsideen zur Gymnastizierung eurer Pferde! Alle allerdings aufgebaut auf positive Verstärkung und Targets. Dieses Buch ist also wirklich eher was für Pferdemenschen, die mit dem Clicker trainieren. Allerdings bestimmt auch interessant für Leute, die alternative Trainingsideen suchen und sich von den angebotenen Methoden und Tricks inspirieren lassen wollen.

Pferde gymnastizieren mit dem Clicker - Theby*

 

Natural Horsemanship – aus Fairness zum Pferd – von Nadja Müller

Ein selten gutes Buch zum Thema Horsemanship. Es leitet nicht nur durch die Philosophie selbst, es regt auch zum Beobachten an und fordert uns, genau hin zu sehen. Gerade die Zwischentöne und die Selbstreflexion sind es, auf die es im Pferdetraining an kommt. Die Autorin versteht es, darauf einzugehen und macht schnödes Natural Horsemanship zu einem ganz sensiblen, flexiblen und weitsichtigen Thema. Ein Buch, das jeder Pferdemensch gelesen haben sollte!

*

3. Anatomie

Biomechanik und Physiotherapie für Pferde – von Helle Katrine Kleven

Ganz wichtig ist es meiner Meinung nach, wenn man mit Pferden zu tun hat, sich mit der Anatomie und der Biomechanik auseinander zu setzen. Hier hilft das Buch von Kleven dabei, die einzelnen Muskeln des Pferdekörpers und deren Aufgabe in der Bewegung zu kennen und zu verstehen. Eigentlich sollte das Buch zur Pflichtlektüre von Reitanfängern ernannt werden. 😀 Neben diesen Informationen, werden auch ein paar Massagegriffe und Dehnübungen gezeigt, was eurem Pferd zusätzlich gut tun wird.

Biomechanik und Physiotherapie Pferde Kleven*

 

Finger in der Wunde – von Gerd Heuschmann

Zugegeben, etwas reisserisch und anprangernd geschrieben, zeigt dieses Buch aber sehr gut den Sinn und Zweck von Übungen nach biomechanischen Grundsätzen. Es ist schon wichtig zu wissen, warum man Vorwärts-Abwärts reitet, wofür man das Pferd stellt und biegt. Wer sich also von Unwissenheit lösen und pferdegerecht trainieren will, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. 🙂

Finger in der Wunde Heuschmann*

 

4. Pferdefütterung

Pferde fit füttern – von Dr. Christina Fritz

Ein absolutes Muss in jedem Bücherregal, ist dieses Buch. Heutzutage wird man mit einer Masse von unterschiedlichen Futtersorten und -mischungen für Pferde konfrontiert. Was davon wirklich gut für Pferde ist und was ihnen schadet, wird hier erläutert. Ich habe schon ewig mit Pferden zu tun, trotzdem konnte mir diese Lektüre noch einiges beibringen.

Pferde fit füttern - Fritz*

 

Giftpflanzen: Was Pferde nicht fressen dürfen – von Uwe Lochstampfer

Eine sehr genaue und informative Lektüre zu Pflanzen, die für Pferde giftig sind. Jede einzelne Pflanze wird genau beschrieben und sogar bebildert. Mit diesem Buch hat man eine Sammlung von Giftpflanzen in der Hand, die es uns ermöglicht, diese zu bestimmen und das Pferd davor zu schützen. Also wieder ein wertvoller Schatz, der im Regal nicht fehlen sollte.

Giftpflanzen Pferde*

 

Die Liste könnte ich jetzt noch um etliche Bücher erweitern, das aber waren meine Top 10. Diese Bücher werden hoffentlich noch ganz viele Pferdemenschen unterhalten, weiterbilden und die Pferdewelt nachhaltig verbessern. 🙂

 

Vielleicht kennst du auch meinen Online-Kurs „Target-Training zur Freiarbeit“ noch nicht? Wenn du gemeinsam mit deinem Pferd, aufgebaut durch positive Verstärkung, an eurer Freiarbeit arbeiten willst, ist der Kurs vielleicht genau das richtige für dich! Gibts auf verwandert.de (klick mich!)

 

 

Auf Herzenspferd findet ihr noch weitere Geschenketipps für Reiter!

Noch ein Zusatztipp: Der Kindle Paperwhite

Wer gerne digital liest, wird den Kindle Paperwhite* lieben. Ich selbst habe ihn dieses Jahr als Geschenk bekommen und möchte ihn nicht mehr missen. Mein wichtigster Vorteil: Ich lese Abends, vor dem Einschlafen. Um ein Buch zu lesen, würde ich Licht benötigen, muss die Seite festhalten, damit das Buch nicht zuklappt.  Da ich aber dazu neige, beim Lesen einzuschlafen, wache ich des Öfteren morgens auf. Mit Licht. Und mit dem Gesicht auf dem Buch. Nicht sehr erholsam! 😀 Außerdem hab ich mit dem Kindle ganz viele Bücher auf einmal in der Hand.

You Might Also Like...

2 Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: